FAULER PELZ - IN UNTERSUCHUNGSHAFT

HAUTNAH IM GEFÄNGNIS

Referenten: Ralf Brendel und Werner Zimmermann

Den wenigsten ist sie vertraut, die Welt hinter Gittern. Wir liefern Sie ein!

Sie stecken in der Zelle, drehen eine Hofrunde und werden in der Werkstatt durchs Kontrollfenster scharf beobachtet. Und das Allerbeste: Nach zwei Stunden werden Sie bei guter Führung wieder entlassen.

„Die Neuen“ werden durch die Eingangsschleuse hineingebracht. In der Asservatenkammer bleibt ihnen das obligatorische Duschen und Einkleiden erspart, doch geht es auch für sie in den Zellenblock.

Auf einige Zellen verteilt erhalten die Gefangenen einige Minuten Zeit, sich in ihre neue Umgebung einzufinden. Nach ein paar Runden an der frischen Luft hinter dem Stacheldraht des Gefängnishofes müssen die Häftlinge in die Werkstatt, nachdem der Küchentrakt besichtigt wurde.

Schließlich wird bei einem zusätzlichen Verhör in der Kapelle deutlich, dass es keine Notwendigkeit gibt die Gefangenen, Pardon! – Besucher, länger festzuhalten und es geht doch erleichtert zum Ausgang.

Dauer

1 ½ - 2 Stunden

Treffpunkt

Ecke Kettengasse / Unterer Fauler Pelz

am blauen Gittertor

Hinweis

Buchbar für Gruppen Do-So zwischen 10.00-17.00

 

maximal 20 Teinnehmer pro Gruppe

 

Bezahlung beim Referenten in bar.

Gruppenpreis

Gruppen bis 20 Personen €250,00,

jede weitere €12,50

 

Buchbar bis 30.10.17

im Frühjahr ab 01.04.18

Zurück